0

Alpinarium Galtür

Sportzentrum Galtür

Veranstaltungen

Amtsfinder

Amtsfinder

Frauenbilder aus Alpen und Himalaya

Kategorie
Alpinarium
Datum
25. September 2018 10:00 - 18:00
Veranstaltungsort
Alpinarium Galtür - Hauptstrasse 29c
6563 Galtür, Österreich
Telefon
05443 20000
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anhang

 

Diese Doppelausstellung ist einer gemeinsamen Leidenschaft von Mutter und Tochter entsprungen: das bergbäuerliche Lebensumfeld zu erforschen und im Bild festzuhalten. Für Erika Hubatscheck lag das Ziel in den Alpen, für Irmtraud Hubatscheck in den verschiedenen Ländern des Himalaya, aber auch in Korsika, Marokko, Slowakei, ... Beiden ist das Eintauchen, das Von-innen-heraus-Erleben wichtig: Sie interessieren sich nicht nur für Arbeitsaspekte oder -geräte, sondern (mindestens) genauso für die Menschen, die Frauen, die dahinterstehen.

Die Bilder von Erika Hubatscheck sind vor allem in Tirol, aber auch Kärnten, Salzburg und Südtirol zwischen 1939 und 1961 entstanden; jene von Irmtraud Hubatscheck zwischen 1984 und 2016 im indischen Himalaya (Ladakh, Spiti, Kinnaur, Lahaul, Kangra), in Nepal (Langtang, Kali Gandaki und Dolpo) sowie in Tibet.

 

Erika Hubatscheck und "ihre" Bergbäuerinnen sind sich immer auf Augenhöhe begegnet: Die "Gstudierte" verstand es, direkt von Frau zu Frau den Kontakt zu knüpfen - und oft hat sie selbst auch mit Hand angelegt bei den Arbeiten, die gerade anstanden. Immer war der Fotoapparat dabei, auch Notizblock und Bleistift, und mit offenen Augen, Ohren und Herz war Erika Hubatschek ganz bei der Sache. Nur so konnten diese berührenden, ungestellten Fotos gelingen, gleichsam aus dem Lebensfluss herausgehoben. Ein Schatz, der uns heute viel über die damalige Zeit, Frauenleben, Frauenarbeit und natürlich auch über die Fotografin selbst erzählt. Die Ausstellung "Frauenbilder. Bergbäuerinnen durch die Linse von Erika Hubatscheck" zeigt gleichermaßen Klassiker ihres Schaffens als auch völlig neue, noch nie gezeigte Portraits und Arbeitsfotos aus der weiblich-bergbäuerlichen Lebenswelt von gestern.

 

Dr. Erika Hubatschek

 

Dr. Erika Hubatscheck (1917 - 2010), österreichische Geografin, Fotografin und Volkskundlerin. Bereits früh wandte sich ihr Interesse den Bergbauern und deren Einfluss auf die Gestaltung der Landschaft zu. Seit 1939 dokumentierte sie Arbeit und Leben dieser Bergbauern: von 1984 bis 2010 hielt si europaweit Vorträge, wurde mehrmals in die USA eingeladen und gründete einen Buchverlag, in dem sie ihre Bildbände und Fachpublikationen herausbrachte. Ihre Fotografien wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt, so etwa in München, Berlin, Wien, Mailand, Zagrab, New York ... Das Archiv Hubatschek umfasst über 14.000 Negative zum Thema Bergbauern.

 

Irmtraud Hubatschek

 

Irmtraud Hubatscheck, 1960 in Klagenfurt geboren, hat sich nach ihrem Musikstudium (ua. bei N. Harnoncourt) für eine vielseitige künstlerische Tätigkeit entschieden: Sie gründete ihr eigenes Ensemble Orfeo Isulanu, war als Fotografin für verschiedene Institutionen tätig und konzipierte Fotoausstellungen zusammen mit Erika Hubatschek. Als Filmemacherin arbeitet sie mit Joel Jenin zusammen und gründete die Produktionsfirma Montagn'Arte. 1996 veröffentlichte sie einen ersten Text-Bildband über korsische Hirtenkultur, es folgten weitere Bücher. Seit 2010 leitet sie die Edition Hubatschek in Innsbruck und arbeitet mit dem Fotoarchiv von Erika Hubatschek weiter: Sie kuratiert laufend Ausstellungen, auch zu neuen Themen und macht weitere Bücher. Die Verbindung von oral history, den Lebensfäden von Menschen, mit den entsprechenden Fotos der 30er- bis 50er-Jahre ist ihr ein besonderes Anliegen.

 

 

 
 

Alle Daten

  • Von 3. September 2018 10:00 bis 14. Oktober 2018 18:00
    Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag & Sonntag
 

Powered by iCagenda

Unsere Facebook Seite

Facebook Seelsorgeraum

Fahrplanauskunft

Routenplaner

Scroll to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen