Luftgütemessungen 2018

 

Im Jahre 2018 wurde durch das Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Waldschutz, im Zeitraum von 01.01.2018 bis 31.12.2018 Lufgütemessungen in Galtür durchgeführt.

Im Bereich der Volksschule Galtür wurde dazu eine Messstelle errichtet an der die Konzentration folgender Luftschadstoffe kontinuierlich gemessen wurde:

Stickstoffdioxid NO2

Stickstoffmonoxid NO

Feinstaub PM10 (gravimetrisch)

Ozon O3

Zusätzlich wurde die Konzentration von Benzo[a]pyren im Feinstaub PM 10 ermittelt.

 

Messergebnisse (kontinuierlich):

 

Schadstoff Verf.% JMW MW
9-16
Veg.P
max. 
TMW
max. 
8MW 
max.
8MW
 EU
max. 
3MW
max. 
1MW
max.
HMW 
 PM10 (µg/m³) 100 6   22          
 BaP (ng/m³) 100 0,08              
 NO (µg/m³)  97  3   3         162
 NO2 (µg/m³)
 97  7   27     60   77
 O(µg/m³)  97 74 95 125 140 137 146 150 150

 

 Abkürzungen:

Verf.%: Verfügbarkeit der Messwerte in Prozent
JMW: Jahresmittelwert
TMW: Tagesmittelwert
8MW: Achstundenmittelwert (gleitend)
3MW: Dreistundenmittelwert (gleitend)
1MW: Einstundenmittelwert
HMW: Halbstundenmittelwert

logo LandTirol 2020

Daten zur Verfügung gestellt von:

Amt der Tiroler Landesregierung

Abteilung Waldschutz

Fachbereich Lufgüte

 

 

Während des Messzeitraumes vom 01.01.2018 bis 31.12.2018 konnten bei den Stickoxiden und beim Feinstaub PM10 keine Überschreitungen von gesetzlichen Grenz-, Alarm- und Zielwerten bzw. von Informations- und Warnwerten festgestellt werden.

Bei Ozon gab es an 31 Tagen eine Zielwertüberschreitung des Achstundenmittelwertes von 120 µg/m³ gemäß Ozongesetz. Der größte Achstundenmittelwert wurde dabei  mit 140 µg/m³ am 19.07.2018 erreicht.

Zusätzlich zu den kontinuierlichen Messungen wurden integrative Messungen der Stickstoffdioxidkonzentration NO2 in Wirl und bei der Kirche, direkt neben der Bundestrasse B188 und zur Referenz direkt an der Messstation durchgeführt.

Passivsammler können keine Höchst- und Tiefstwerte registirieren, sondern zeigen nur die mittlere Belastung über einen bestimmten Zeitraum an.

Die Passivsammler wurden monatlich gewechselt und an ein Labor in der Schweiz zur Auswertung gesandt.

Messergebnisse NO2 (µg/m³) mittels Passivsammler:

 

Beginn
Datum
Zeit Ende
Datum
Zeit Zeit
Stunden
Galtür
Kirche
Galtür
Wirl
Galtür
Volksschule
02.01.2018 13:45 30.01.2018 13:00 671,25 22 9 12
30.01.2018 13:00 28.02.2018 12:00 695,00 21 11 12
28.02.2018 12:00 29.03.2018 12:30 696,50 18 9 9
29.03.2018 12:30 26.04.2018 11:30 671,00 13 6 6
26.04.2018 11:30 24.05.2018 12:10 672,67 8 3 4
24.05.2018 12:10 06.06.2018 11:40 311,50 8 3 4
06.06.2018 11:40 05.07.2018 15:05 699,42 9 4 4
05.07.2018 15:05 02.08.2018 11:30 668,42 12 4 3
02.08.2018 11:30  28.08.2018 12:30 625 12 5 4
28.08.2018 12:30 25.09.2018 13:10 672,67 11 4 5
25.09.2018 13:10 23.10.2018 12:30  671,33  12 4  7
23.10.2018  12:30 22.11.2018 11:00 718,50  12  5  9
22.11.2018 11:00 20.12.2018 11:45 672,75 20  9  13
               
Mittelwert über Gesamtperiode     14 6  7

 

 

 

   
© Gemeinde Galtür