Zeitgeschichte 2003

Texte und Bilder: OSR Georg Juen sen.

Internationales Jahr des Wassers
Jahr der Chemie
Jahr der Bibel
Jahr der Menschen mit Behinderungen

17.01.2003 - Paznauner Klangwolke

Am 17. Jänner präsentierte die Musikhauptschule unter dem Titel „Paznauner Klangwolke“ ihre musikalischen Leistungen. Direktor Alois Stark konnte Bürgermeister Mattle, Pfarrer Attems und den „Hausherrn“ Geschäftsführer der Bergbahnen Galtür Martin Lorenz im Kultursaal begrüßen. Ergänzend zu den musikalischen Darbietungen waren Werkstücke und Zeichnungen im Saal ausgestellt. Der Erlös der freiwilligen Spenden kam an unschuldig in Not geratene Paznauner Familien.

22.01.2003 - Ida Walter 85. Geburtstag

Am 22.Jänner rückte abends die Musik aus, um Ida Walter geb. Sonderegger zum 85. Geburtstag ein Ständchen zu spielen. Viele Gratulanten fanden sich ein und der Bürgermeister entbot persönlich und im Namen der Gemeinde Glückwünsche und übereichte einen Geschenkskorb. Eine Abordnung des Seniorenbundes hatte bereits am Nachmittag ihrem treuen Mitglied gratuliert und ebenfalls einen Geschenkskorb überreicht.

24.01.2003 - BoardXCess 2003 - 24h Snowboardrennen

Am 24. Jänner wurde das 6. Snowboard-Marathonrennen über 24 Stunden bei leichtem Schneefall gestartet. Am Samstag um 12 Uhr endete das Rennen bei herrlichem Sonnenschein. Es nahmen 12 Teams aus Österreich, Deutschland, Frankreich und Italien teil. Die Sieger Mathias Strigl und Gerald Obermoser schafften in den 24 Stunden 133 mal die 2,2 km lange Strecke. Sie erhielten ein Preisgeld von 3000 €. Insgesamt wurden 7000 € als Preisgelder ausgeschüttet. Erstmals schaffte auch ein Damenteam aus Deutschland dieses Rennen. Außer Konkurrenz fuhr David Straßer allein die 24 Stunden durch und das in 127 Runden.

24.01.2003 - Gemeindeabordnung aus Gondo

Vor gut zwei Jahren hat ein großes Unglück den kleinen Grenzort am Simplonpass heimgesucht. Eine Abordnung des Ortes kam am 24. Jänner nach Galtür, um mit dem Bürgermeister und den Leuten zu reden, wie wir in Galtür unser großes Lawinenunglück verarbeitet haben.

Loipengütesiegel

Helmut Niedermeier besitzt einen Kiosk im Berggasthof Piz Buin, den er im Sommer betreut. Im Winter war er als "Wieselfahrer" bei seinem Bruder Richard angestellt. So lernte er die Gefahren im Vermunt wie kein anderer kennen. Seit 1984 ist er beim Tourismusverband angestellt und präpariert mit seinem Pistengerät die Langlaufloipen so ausgezeichnet, dass ihm dafür das Pistensiegel verliehen wurde. Seine Erfahrungen mit Lawinen bringt er als guter Berater in der Lawinenkommission ein. Als hervorragender Bastler schafft er sich zweckmäßige Bauteile für das Loipengerät.

08.02.2003 - Besuch DEKRA

Es lässt sich ein neuer Trend erkennen. Omnibusunternehmen und verschiedene Organisationen bieten Wochenendschireisen an. Bei uns waren am Wochenende der 2. Februarwoche 14 Omnibusse am Seilbahnparkplatz. 580 Funktionäre und Mitarbeiter der DEKRA (ähnlich dem ÖAMTC in Österreich) aus ganz Deutschland verbrachten in Wirl das Wochenende um Schiwettkämpfe (Alpinschirennen, Langlaufwettbewerb,..) auszutragen.

04.03.2003 - Faschingsdienstag

Die maskierten Kinder und Zuschauer zogen wie bisher hinter der Musikkapelle vom Schulhaus zum Sportzentrum. Im Kultursaal erhielten die Maskierten die üblichen Geschenke. Heuer wurden wieder zusätzlich von einer Jury die besten Masken gekürt und sollten noch gesondert Preise erhalten. Bei der Preisverteilung waren jedoch keine Preise vorhanden. Martin Lorenz, Vizebürgermeister und Obmann der RAIKA, organisierte noch schnell die nötigen Preise.

10.03.2003 - Bürgermeister Anton Mattle 40. Geburtstag

Im ganzen Ort hingen Plakate mit dem Bildnis unseres Bürgermeisters. Schon 11 Jahre Bürgermeister und erst 40 Jahre! Am 9. März rückte am Abend die Musik aus um dem Dorfoberhaupt ein Geburtstagsständchen zu spielen und zu gratulieren. Eingefunden hatten sich auch die Schützen und feuerten eine Ehrensalve ab. Ebenso als Gratulanten trafen die Gemeinderäte ein. Anschließend wurde bei ihm zu Hause ausgiebig gefeiert. Am Montag, seinem Geburtstag, trafen den ganzen Tag Gratulanten ein, unter ihnen auch eine Abordnung des Seniorenbundes.

21.03.2003 - ÖVP-Wochenendurlaub in Galtür

In der 3. Märzwoche verbrachten einige hochrangige ÖVP Politiker aus Wien mit ihrem Landesgeschäftsführer Norbert Walter aus Galtür hier einen Wochenendurlaub. Am Samstag, dem 22. März traf dann auch noch der neue Verteidigungsminister Günter Platter mit seiner Frau in Galtür ein. Am Abend wurde dieser am Dorfplatz unter den Klängen der Musikkapelle vom Landesparteiobmann von Wien und unserem Bürgermeister begrüßt. Dann lud der Bürgermeister mit unserem Gemeinderat den Minister und die Parteifreunde aus Wien zu einem geselligen Beisammensein in die alte Stube vom Hotel Rössle ein.

24.03.2003 - Sanierung Lawinendamm Tschafein

Bereits am 24. März wurde mit der Sanierung des Lawinendammes in Tschafein auf der Westseite, die auch große Risse aufwies, begonnen. In der Folge wurde die Lawinenschutzmauer erneuert, schlanker gestaltet und mit Mörtel gemauert.

30.03.2003 - 65. Geburtstag Norbert Reich Schützenhauptmann

Am 30. März trafen sich Galtürer Schützen mit Abordnungen des ganzen Tales sowie mit Schützenkurat Pfarrer Cons. Attems vor der Pension Bergfried, um dem Schützenhauptmann und Talmajor Norbert Reich zum 65. Geburtstag mit einer Ehrensalve zu gratulieren. Schützenhauptmann Josef Juen aus See gab in seiner Rede Einblick in Norberts Lebenslauf. Ganz überraschend trafen auch zwei Damen vom Kirchenchor auf, die in dessen Namen dem langjährigen Bass-Sänger die Glückwünsche und einen Geschenkskorb überreichten.

05.04.2003 - Schiclubrennen

Bei strahlend blauem Himmel und kaltem Wind wurde um 13.30 Uhr am 5. April das Clubrennen gestartet. Der Riesentorlauf führte vom Osthang durchs Kanonenrohr über den Milchgletscher. Das Ziel stand in der Höhe des Hotels Almhof. Teilgenommen haben 138 Läufer und nur einer erreichte das Ziel nicht. Disqualifiziert wurde niemand und somit kamen 137 Läufer in die Wertung. Die Siegerehrung für die Schüler fand um 15.45 Uhr im Zielraum statt. Es war jetzt sehr kalt und die wenigen Zuschauer haben sich auch noch entfernt. Bei den Schülern beteiligten sich nur zwei Snowboarder, von denen Martin Lorenz siegte. Bei den Alpinläufern erstreckt sich das Alter von 3 bis zu 77 Jahren. Während Bernhard Hauser (74 J.) noch mit „Biss“ auf Zeit fuhr, präsentierte Franz Lorenz (77 J.) den eleganten Stil des Schilehrers. Den Titel der Schülermeisterin erkämpfte sich Alexandra Mattle und Schülermeister wurde Patrick Huber. Der obligate Schiclubball mit der Siegerehrung fand im Hotel Luggi statt. 11 Familien nahmen an der Familienwertung teil.(Vorgabe: drei Familienmitglieder mit mindestens einem Elternteil). Die ersten drei erhielten einen Geschenkskorb. Es waren dies die Familie Hermann Huber, Kathrein Markus und Walter Gebhard.

Clubmeisterin - Snowboard: Walter Luzia
Clubmeister - Snowboard: Walter Dietmar
Clubmeisterin – Alpin : Walter Brigitte
Clubmeister- Alpin: Kathrein Harald

10.04.2003 - Feuer im Hotel Rössle

Donnerstag 10. April. Um 10.30 Uhr heulte die Sirene. Im Dachboden vom Hotel Rössle war ein Brand ausgebrochen. Durch die frühzeitige Erkennung sowie durch das schnelle und effiziente Eingreifen der Feuerwehr, konnte der Brand in sehr kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden.

20.04.2003 - Osterschneefest

Am Ostersonntag eröffnete Tourismusdirektor Gerhard Walter um 13.30 Uhr das heurige Osterschneefest. Zuerst war es windig und kalt. Nachdem bald die Sonne kam, wurde es angenehm warm. Doch beim Wechsel der beiden Musikgruppen, sind viele Leute gegangen.

24.04.2003 - Bezirkswahlen der ÖVP

In der Wahl zum Bezirksobmann der VP ging am 24. April dieses Jahres unser Bürgermeister Anton Mattle mit 111 von 135 Stimmen bzw. mit 82,2 % als überragender Sieger hervor. Er wird somit Nachfolger des Bundesministers Platter und gilt als Spitzenkandidat für die Tiroler Landtagswahlen im Herbst. Den nach Mitternacht heimkehrenden strahlenden Bezirksparteiobmann empfing die Musikkapelle um 0.15 Uhr mit einem Ständchen von drei Märschen.

04.05.2003 - Hl. Erstkommunion

Bei Sonnenschein feierte am 4. Mai die ganze Pfarrgemeinde den Tag der heiligen Erstkommunion. Der Festgottesdienst wurde von Pfarrer Attems in Assistenz von Diakon Karl zelebriert und mit Kinderliedern, Volksgesang und Bläsereinlagen musikalisch umrahmt.

08.05.2003 - Adolf Zangerle 85. Geburtstag

Am 8. Mai, am Vorabend des 85. Geburtstages von Adolf Zangerle rückte die Musik aus und spielte ihm vor dem Gasthaus ALPINA ein Geburtstagsständchen. Er musste von Zuhause ausziehen, denn für alle Kinder, Enkel und Verwandten wäre dort kein Platz mehr gewesen. Der Bürgermeister stellte sich wieder mit vielen Glückwünschen und einem Geschenkskorb ein. Adolf ist ein geselliger Mensch und hat es genossen, dass die „Gaststube“ bis zum Bersten mit Gratulanten voll war und zu später Stunde hat er noch eine schwungvolle Dankesrede geschwungen.

16.05.2003 - Goldene Hochzeit Irma und Franz Kurz

Am 16.Mai feierten Franz und Irma Kurz geb. Salner (vulgo Rasis) die Goldene Hochzeit. Um 17 Uhr gedachten sie in einem Gottesdienst ihres 50sten Hochzeitstages. Anschließend wurde Zuhause ein wenig bei Musik, Speis und Trank im Kreise der Familie gefeiert.

21.05.2003 - Schiclubjahreshauptversammlung

Bei der Schiklubjahreshauptversammlung am 21. Mai im Hotel Luggi legten der Obmann Ehrenpräsident Gebhard Walter und mit ihm einige Funktionäre ihr Amt nieder. Es kam zur Wahl eines neuen Führungsteams. Zum Obmann wurde Christoph Pfeifer gewählt. Seine Stellvertreter werden Martin Walter und Sepp Bachler. Die Aufgabe des Jugendtrainers übernahmen Armin Lorenz und Christian Zangerle.

29.05.2003 - Bezirksfeuerwehrtag

Zu Christi Himmelfahrt (29. Mai) trafen sich die Ausschüsse der 36 Freiwilligen Feuerwehren des Bezirkes zur Jahreshauptversammlung in Galtür. Neben hohen Funktionären der Feuerwehr war auch der Bezirkshauptmann anwesend. Nach der Sammlung bei der Feuerwehrhalle marschierten die Feuerwehrmänner hinter der Musikkapelle Galtür zum Sport- und Kulturzentrum. Dort zelebrierte der hw. Herr Pfarrer Cons. Alois Attems Heiligenkreuz den Festgottesdienst. Anschließend wurde im Kultursaal die Jahreshauptversammlung durchgeführt. Bezirksfeuerwehrkommandant Hubert Ostermann trat altersbedingt zurück. Gewählt wurde als sein Nachfolger der bisherige Stellvertreter Mag. Christoph Mayer. Auch Abschnittskommandanten traten zurück und wurden durch neue ersetzt. Der Abschnittskommandant vom Paznaun, Elmar Alois, wurde für seine 25-jährige Tätigkeit mit dem Verdienstkreuz des Landes, stufe zwei, ausgezeichnet. Sein Amt übernahm der Feuerwehrkommandant von Ischgl Herbert Jehle.

31.05.2003 - Eröffnung Alpinarium

Zur Eröffnung des Alpinariums am 31. Mai traf auch Landeshauptmann DDr. Herwig van Staa ein. Nach den Eröffnungsansprachen wurden die Gäste vom Bürgermeister durch die diversen Räumlichkeiten und die Ausstellung "Galtür unter einem Dach" geführt. Diese enthält Portraits von 621 Galtürer und Galtürerinnen, die mit einem kennzeichnenden Arbeits- oder Freizeitgerät abgelichtet wurden. Zudem gibt es Tonträger mit Beiträgen von Galtürern, die über sich oder den Ort in der Mundart berichten. In alten Radiogehäusen sind die neuesten Tontäger eingebaut.

06.06.2003 - Murenabgang

Am 6. Juni ging ein Gewitter nieder, das eine Mure im Großtal auslöste, die bis in die Güter ging und ein in der Weiß-Rifi, welche die Aufschüttung auffüllte und sich seitlich ins Gut wälzte.

10.06.2003 - Almauftrieb

Am 10. Juni wird im Vermunt und am 11. in die Scheibe aufgefahren. In dieser Woche werden im hinteren Winkl die die Trinkwasserzuleitung und die Kanalisation verlegt. Der steile Rain von Herbert Walter wird kultiviert und dabei etwas abgeflacht.

20.06.2003 - Seniorentagung

Bei herrlichem Wetter trafen sich viele Mitglieder des Seniorenbundes Galtür-Mathon am 20. Juni 2003 nachmittags auf der Bieler Höhe. Hier fand wohl die höchstgelegene Seniorentagung im Gasthof Piz Buin auf über 2000 m statt. Mit besonderer Freude konnten wir den Landesgeschäftsführer Dr. Bernhard Müllegger begrüßen. Die langjährige Obfrau hat schon seit längerer Zeit um ihren Rücktritt gebeten. Gewählt wurde nun zum neuen Obmann der pensionierte Schulleiter Georg Juen. Ihm zur Seite sollten zwei Stellvertreterinnen stehen, uzw. Leopoldine Kurz und Ilga Müller. Die Wahl unter Bürgermeister Toni ging sehr flott vor sich und alle Funktionäre wurden einstimmig gewählt.

21.06.2003 - Neuer Pächter - Wiesbadener Hütte

Heinrich Lorenz hat die Wiesbadner Hütte gepachtet und lädt vor allem die Einheimischen zur Eröffnung am 21. Juni auf der Hütte ein. Es „heimelt“ einem, weil wieder ein Galtürer als Pächter auf dieser Hütte ist.

04.07.2003 - Heuernte und Familienfest

Am 4. Juli wurde mit der Heuernte begonnen und am 6. fand das Familienfest in Bildboden statt. Die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes übernahmen Musikgruppen und die Mathoner Kinder. Anschließend veranstaltet die Musik ein Konzert und verpflegt die Zuhörer mit Speis und Trank.

13.07.2003 - Goldenes Priesterjubiläum

Am Sonntag, dem 13. Juli feierte unser hochwürdiger Herr Pfarrer Consiliarius Louis Attems Heiligenkreuz sein Goldenes Priesterjubiläum. Ein großes Aufgebot von Schützen mit Regimentskommandant Steinwender, Viertelabschnittskommandant Strobl und Bezirkskommandant Gastl geleiteten, angeführt von der Musikkapelle, ihren Schützenkuraten zum Festplatz mit einer Reihe von Priestern, dem Prälaten Kasteel aus dem Vatikan an seiner Seite, zelebrierte er den Festgottesdienst, der von den Kirchenchören Galtür und Mathon musikalisch gestaltet wurde. Zum Festakt im Kulturzentrum trafen viele prominente Ehrengäste als Gratulanten ein. Neben dem Erzbischof Kothgasser waren auch die Ehrenbürger Altlandeshauptmann Weingartner und Medizinalrat Dr. Köck anwesend. Weiters trafen Priesterkollegen und Bürgermeister des Tales ein. An der Seite unseres adeligen Seelsorgers saß die Erzherzogin Regina von Habsburg. In vielen Festreden wurde sein Leben beleuchtet und seine Tätigkeiten als Missionar und Priester gewürdigt.

Seniorenausflüge

Am 10. Mai unternahmen die Senioren eine Wallfahrt zum seligen Pfarrer Neururer auf den Piller.

27 Personen nahmen am Seniorenausflug nach St. Bartholomä am Königsee am 29. Juli teil. Obwohl die Fahrt ziemlich streng war, hatten wir eine ausreichende Mittagspause in St. Bartholomä. Insgesamt hat der Ausflug großen Gefallen gefunden.

Am 12. Aug. machten die Senioren eine Wallfahrt nach Rankweil und fuhren dann durch das Laternsertal über den Furkapass nach Damüls, weiter über das Faschinajoch ins Große Walsertal und lernten so ein Stück Walserheimat und die Herkunft der Türtscher kennen.

Bezirksschützenversammlung - Preisverleihung Bezirksschießen

Im Juli fand im Rahmen der Bezirksschützenversammlung die Preisverteilung für das Bezirksschießen statt. In der Mannschaftswertung konnte Galtür zum dritten Mal den Sieg erringen und somit den Wanderpokal endgültig für sich behalten. Schützenobmann Manfred Ladner konnte in der Einzelwertung den 2. Rang mit gleich viel Ringen wie der Schützenkönig erreichen.

09. und 10.08.2003 - Talschützenfest

Am 9. und 10. August wurde in Galtür ein Talschützenfest gefeiert. Es war dies gleichzeitig das 50jährige Wiedergründungsjubiläum der Galtürer Schützenkompanie. Die Schützenkompanien stellten sich am Sonntag am Sportplatz auf und zogen von dort um 9 Uhr, angeführt von der Musikkapelle und begleitet von der Bevölkerung zum Sport- und Kulturzentrum, wo der hw. Herr Pfarrer Attems den Festgottesdienst zelebrierte und Mr. Dr. Walter Köck eine amüsante Festrede hielt.

Wohnprojekt Tschafein - "Raika"- Bau

Nach dem Motto "Galtürer sollen in Galtür bleiben können" wurde von der Gemeinde ein Wohnprojekt ausgearbeitet, das von "Raika -Bau" umgesetzt werden soll. Von den ursprünglich 24 Bewerbern haben sich 12 verbindlich für den Kauf einer Wohnung ausgesprochen und der Bau soll also 12 Wohneinheiten umfassen, in Planung gehen und in Außertschafein erbaut werden.

30. Silvretta - Ferwallmarsch

Am 31.8. wurde zum 30sten Mal der Internationale Silvretta Ferwallmarsch mit nahezu unabgeänderten Streckenverläufen durchgeführt. Neben Einzelteilnehmern und Wandergruppen waren 133 Läufer gemeldet. 121 von ihnen kamen ins Ziel. Tagessieger wurde Schießl Helmut mit 3 Stunden, 8 Minuten und 15 Sekunden für die Marathonstrecke von 42,2 km.

27.09.2003 - 9. Internationale Käseolympiade

Am 27.9. wurde die 9. Käseolympiade von der Landjugend und den Bauern durchgeführt. Es gab eine riesige Steigerung von Teilnehmern, so dass die vorhandenen Räumlichkeiten im Kultur- und Sportzentrum bis zum Bersten voll waren. Waren es im Vorjahr 36 Almen, die sich dieser Käseverkostung und -begutachtung unterzogen, so nahmen heuer 66 Almen, die 105 Käsesorten zur Beurteilung hierher brachten, teil. Zu diesem Fest konnten auch Altlandeshauptmann und Ehrenbürger Weingartner sowie Bezirkshauptmann Dr. Koler unter Aufmarsch von Schützen und Musikkapelle vom Bürgermeister empfangen werden. Die dreizehnköpfige Jury unter dem Vorsitz von Ing. Osl verteilte 13 Sennerharven in Gold, 8 in Silber und 23 in Bronze. Tagessieger wurde mit einem heurigen Bergkäse der Senner Stefan Gruber von der Niederkaseralm in Schwoich.

28.09.2003 - Landtagswahlen

Ab Ende August lächelte den Bewohnern des Bezirkes unser Bürgermeister Anton Mattle mit seinem Team als Spitzenkandidat der VP von Plakaten und aus Zeitungen entgegen. Für ihn und sein Team eine strenge Zeit! Galt es doch viele Leute im Bezirk zu besuchen, ihnen ihre Vorstellungen zu unterbreiten und möglichst viele Wähler zu gewinnen. Am 28.9. fanden in Tirol Landtagswahlen statt. Am Abend gab unser Bürgermeister als neuer Landtagsabgeordneter in Landeck ein Fernsehinterview zum Ausgang der Wahl. Um 22 Uhr kam er dann in Begleitung des Bezirkshauptmannes nach Galtür, wo ihn die Musikkapelle mit einigen Märschen empfing. Zu diesem Empfang waren auch Gemeinderäte, Vereinsobleute und seine Familie erschienen. In der Begrüßung dankte er seinen Gemeindebürgern für stimmengewaltige Unterstützung von 93 %, d.h. 385 Galtürer haben ihn als Spitzenkandidaten in den Landtag gewählt. Im Bezirk erhielt das ÖVP-Team trotz leichter Verluste - 55,6 % der Stimmen. Anton Mattle konnte für sich aber 5020 Vorzugsstimmen buchen und rangierte somit tirolweit hinter LR Streiter und LH van Staa an dritter Stelle. Beim gemütlichen Beisammensein feierten wir im engeren Kreise noch ausgiebig unseren neuen Landtagsabgeordneten. Anton Mattle kandidierte 1986 mit der Liste Landjugend und Bauern erstmals bei der Gemeinderatswahl. Er wurde kurz nach Vollendung des 23. Lebensjahres Vizebürgermeister. Bei der nächsten Gemeinderatswahl 1992 wurde er mit 356 von 545 Stimmen zum Bürgermeister gewählt. Er war mit 29 Jahren der jüngste Bürgermeister Tirols. 1998 kandidierte nur mehr seine Liste und er wurde mit 90,44 % der abgegebenen Stimmen zum Bürgermeister gewählt.

22.11.2003 - Besuch des Schweizer Verteidigungsministeriums

Am 22.11. rückten Schützenkompanie und Musikkapelle aus, um Minister Platter samt dem Kabinett des Verteidigungsministeriums zu begrüßen. Am folgenden Tag trafen sie sich zu einer Klausurtagung im Alpinarium.

30.11.2003 - Krippenausstellung

Am 1. Adventsonntag fand die bereits traditionelle Krippenausstellung im Gemeindehaus statt. Heuer hatte Krippenbaumeister Max Kathrein, dem seine Frau Herma bei seiner Arbeit hilfreich zur Seite stand, in Galtür den 10. Krippenbaukurs durchgeführt. Erstmals konnten unter ihrer Leitung in einem gesonderten Kurs auch Kinder Krippen anfertigen. Nach der Segnung der neuen Krippen durch Pfarrer Attems, überreichte der Bürgermeister dem Ehepaar für ihr vorbildliches Wirken in der Gemeinde eine Dankesurkunde.

03.12.2003 - Gemeindetag 

Am 3.12. hielt der Bürgermeister nach 6 Jahren wieder einen Gemeindetag ab. Die Veranstaltung fand im Saal Silvretta im Kultur- und Sportzentrum statt. Zuerst stellten Vertreter der Illwerke das neue Projekt Kops II vor. Das Wasser soll vom E-Werk in Partenen wieder in den Kopsstausee zurückgepumpt werden. Es müssen Stollen gebaut und das Material gelagert werden. Für Galtür geht es hauptsächlich darum, welcher Belastung der Ort während der Bauzeit ausgesetzt sein wird. Anschließend berichtete der Bürgermeister über den Werdegang Galtürs in den letzten Jahren. Mit Bildern und Grafiken veranschaulichte er seinen interessanten Rückblick. Da es seit 8 ½ Jahren keine Ehrungen mehr gab, wurde 15 verdienten Gemeindemitglieder das silberne Ehrenzeichen verliehen.

03. - 05.12.2003 - Basiskurs der Lawinenkommission

Vom 3. - 5. Dez. 2003 leitete Harald Riedl im Alpinarium einen Basiskurs für Lawinenkommissionsmitglieder aus ganz Tirol. Eine Fortsetzung dieses Kurses gab es vom 4.- 6. Feber 2004 durch denselben Kursleiter. Mag. Rudi Mair und DI Nairz vom Lawinenwarndienst Tirol hielten Vorträge über Wetter- und Lawinenkunde. Bei herrlichem Wetter wurde auf die Höhen geflogen, um Schneedeckenuntersuchungen durchzuführen.

06.12.2003 - Eröffnung Wintersaison 2003/2004 - "Eiskalt in Galtür"

Die heurige Eröffnung der Wintersaison stand unter dem Thema "Eiskalt in Galtür". Und das war es auch am Samstag, dem 6. Dezember bei der Open-Air-Filmpremiere des Krimis "Polterabend" mit Kommissar Polt. Am Vorabend lasen bekannte Krimi-Autoren im Sport- und Kulturzentrum aus ihren Werken. Österreichs Parade-Krimiautor Alfred Komarek berichtete von der Eisweinlese und einem Toten in der Weinpresse, Nicola Förg von einem Toten im "Funka" und Gunter Haug von einem Toten im "Schadsee" unterhalb der Heilbronnerhütte. Moderiert hat Dr. Walter Köck und für "Krimimusik" sorgte das "Galtürer Syndikat".

14.12.2003 - Buchpräsentation Dr. Walter Köck - "80 Jahre im Paznaun"

Der Taldoktor und Ehrenbürger MR Dr. Walter Köck stellte am Vorabend des 3. Adventsonntages sein fünftes Buch "80 Jahre im Paznaun" im Kulturzentrum vor. Er konnte das Publikum, das den Saal bis auf den letzten Platz füllte, fesseln, ins Staunen versetzen und zum Lachen reizen. Anwesend war auch Ehrenbürger Alt-Landeshauptmann Weingartner, der als Festredner bei Köcks 80. Geburtstag diesen zum Schreiben dieses Buches ermunterte. Und wie wir bemerken konnten, musste unser lieber Walter nicht die letzten Geschichten "zusammenkratzen" und nach Bildern suchen. Nein, sein bereits fünftes Buch war das bisher umfangreichste und mit zahlreichen Bildern über Land und Leute reich durchwoben.

Von Gott in die ewige Heimat gerufen wurden:

Lydia Maria Kathrein am 13. Mai 2003 im Alter von 65 Jahren
Edmund Kathrein am 11. September 2003 im Alter von 74 Jahren
Katharina Zangerle    am 18. September 2003    im Alter von 82 Jahren
Rosamunda Walter am 12. Oktober 2003 im Alter von 99 Jahren
Herbert Witting am 20. Dezember 2003 im Alter von 63 Jahren

Das Licht der Welt erblickten im Jahr 2003:

Selina Juen 07. Februar 2003 Eltern: Sigrid und Georg Juen
Annalena Schöpf 23. Februar 2003 Eltern: Marlies und Patrick Schöpf
Daniel Jehle 14. März 2003 Eltern: Krisztina und Helmut Jehle
Phlipp Kurz 07. Mai 2003 Eltern: Sandra und Anton Kurz
Sandro Görlich 07. Juli 2003 Eltern: Melanie Görlich und Harald Kathrein  
Nicole Wagner 30. Juli 2003  Eltern: Ingrid und Walter Wagner
Isabella Pfeifer 25. September 2003 Eltern: Andrea und Bruno Pfeifer
Amelie Kathrein    30. September 2003    Eltern: Ines Kathrein und Patric Gatt
Cecile Maria Lais 31. Oktober 2003 Eltern: Fabienne Lais
Viktoria Pfeifer 31. Dezember 2003 Eltern: Birgit Pfeifer und Peter Walter

Das hl. Sakrament der Ehe versprachen sich:

Anita Magdalena Tockner und Kurt Josef Pfeifer   am 14. Juni 2003
Elena Schöpf und Günter Walter   am 04. Oktober 2003