Zeitgeschichte 2001

 Texte und Bilder: OSR Georg Juen sen.

03.01.2001 - In Memorian Pater Suso Maria Knupfer O Carth.

Pater Suso  wurde am  11. November 1907 in Kluftern am Bodensee geboren. Am 6. Oktober 1927 trat er in die Kartause Hain bei Düsseldorf ein. Seine Priesterweihe erhielt er im Dom zu Köln am 27.6.1934.  Im  Jänner 1942 wurde er als Sanitäter in den Zweiten Weltkrieg einberufen. In Stalingrad wurde er gefangen genommen und war von 25.1.1943 bis November 1949 in russischer Gefangenschaft aus der er schwerkrank zurückkehrte. Am 2. Feber 1962 kam er unter Pfarrer Bitterlich nach Galtür, um ihm in beiden Pfarreien, Galtür  und Mathon, hilfreich zur Seite zu stehen. Er wirkte hier nicht nur als Seelsorger sehr segensreich, sondern betätigte sich auch als Maler, Restaurator und Gärtner äußerst erfolgreich. An Pater Suso erinnern uns in Galtürer noch Reste von liebevoll angelegten Gartenanlagen aus denen allerdings die vielen Mohnblüten endgültig verschwunden sind. Was aber in Galtür noch weiter lebt, sind die Erinnerung an den begeisterten Schützenkuraten, den Schöpfer mancher Landschaftsgemälde und der unverkennbaren Weihnachtskrippe in unserer Pfarrkirche. Außerdem hat er im Auftrag von Pfarrer Bitterlich ein einmaliges Werk geschaffen, das nur wenigen bekannt ist und mit viel Können und  unbeschreiblichem Zeitaufwand erstellt wurde – eine Personenkartei  aller Galtürer, zusammengestellt aus den Tauf – Trauungs – und Sterbebüchern. Besondere Anerkennung zollte Pater Suso demjenigen, der eine Prise seines Schnupftabakes zu sich zu nehmen wagte.

Am 17.8.1978  zog er dann nach Dörrebach (westlich von Bingen am Rhein), wo er bei  Familie Pulcher ein Zuhause fand. Dort wirkte er in protestantischer Umgebung als Seelsorger in mehreren katholischen Pfarreien. In Dörrebach feierte er im Juli 1984 das Goldene Priesterjubiläum und im Juli 1994 das Diamantene. Beim Goldenen Priesterjubiläum meinte er in der Ansprache: "Wenn ihr mich weiterhin noch ertragen wollt und es Gottes Wille ist, möchte ich noch einig Zeit bei euch sein." Dies gewährte ihm Gott und die Menschen gewannen ihn immer lieber als vorbildlichen Mitmenschen, als Künstler und Gärtner und besonders als guten Seelsorger. Groß war die Ehrerbietung beim Diamantenen Priesterjubiläum durch die Anwesenheit von Dekanen, Pastoren Bürgermeistern und Bürgern der umliegenden Gemeinden. Blasmusik spielte und Kirchenchöre sangen zu Ehren des Jubilars, der anlässlich der 125 Jahrfeier des katholischen Kirchenchores von Dörrebach zum Ehrenmitglied ernannt und mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet worden wurde.

Am 3. Jänner 2001 hat der Herr seinen getreuen  Diener zu sich gerufen.

04.01.2001 - Jubiläumskonzert 75 Jahre MK Galtür

Die Musikkapelle veranstaltete im neuen Kultursaal ein Festkonzert im Rahmen des Jubiläumsjahres 75 Jahre Musikkapelle Galtür. Es wurde gut besucht - rund 200 Zuhörer. Das Wetter war mild und es taute und regnete. Erst in der zweiten Jännerhälfte wurde es sehr kalt.

26.01.2001 - BoardXCess 24h Snowboardrennen 

Am 26. starteten um 12 Uhr bei schönem Wetter und griffigem Schnee 20 Teams zum 24-Stunden Snowboardrennen. Am Parkplatz neben der Einfahrt wurde ein Zelt aufgestellt, in dem junge Unterhaltungsmusiker die Fans zum Verweilen während der Nacht animierten. Zu den heißen Rhythmen gab es ebenso heiße Getränke. Draußen war die Nacht hell und klar und die Rennläufer absolvierten ein Runde nach der anderen, wechselten sich ab, ruhten sich zwischendurch etwas aus, stärkten sich oder ließen sich massieren. Es nahm auch ein Damenteam teil. Leider schied es schon nach der 18 Runde aus , da sich eine von beiden verletzte. Am Samstag begann es dann kurz vor 12 Uhr noch zu stürmen und zu schneien. Es nahmen Rennläufer aus 6 Nationen Teil. Gesiegt haben Gerry Ring und Strigl Mathias aus Niederösterreich mit 133 Runden und die Vorjahressieger aus Kappl erreichten mit derselben Rundenzahl den 3. Platz. Das Paar aus Ischgl erreichte den 4. Platz. Heuer wurde das Preisgeld in Schillingen ausbezahlt: 1. Platz 50.000 Schilling, dann 25.000 ATS, 12.000 ATS 8.000 und 5.000 ATS. Leider haben Pichler Karin aus Südtirol und Jost Barbara aus Deutschland nur die 18. Runde erreicht. Für sie gab es Blumen.

27.01.2001 - Klangwolke

Am Abend des 27. Feber präsentierte die Musikhauptschule Paznaun im neuen Kultursaal unter dem Titel "Paznauner Klangwolke" ihr Können. Beiträge leisteten die vier Musikklassenchöre, eine Tanzgruppe, ein Gitarrenensemble, der Schulchor unter der bewährten Leitung von HOL Wechner Erich und das Schulorchester unter der Leitung des jüngsten Musiklehrers Juen Georg jun. Die Darbietungen waren ein musikalisches Erlebnis und wurden mit reichlichem Applaus honoriert. Bisher im Paznaun noch eine Rarität - Ein Harfenspieler: Patrick Huber aus Galtür. Er hat die Mühen nicht gescheut bis nach Landeck zum Unterricht zu fahren. Und Opa hat keine finanziellen Mittel gescheut.

27.02.2002 - Kinderfaschingsumzug

Um 16 Uhr versammelten sich die maskierten Kinder vor dem Schulhaus. Angeführt von der Musikkapelle startete der Umzug um 16.20 Uhr und bewegte sich in Richtung Sportzentrum. Die Hauptveranstaltung fand im neuen Kultursaal statt. Die Animateure "Schabanak" sorgten für Bewegung. Mit großer Begeisterung wurden die Autorennen durchgeführt.

11.03.2002 - Konzert der Landesmusikschule Landeck

Einen weiteren musikalischen Hochgenuss bot die Landesmusikschule Landeck mit ihrem Konzert am 11.3. im Kultursaal. Neben dem Jugendblasorchester unter der Leitung von Dr. Robert Tennyson  musizierte auch ein Klarinettenchor unter der Leitung von Stefan Köhle, Kapellmeister von Pfunds.

19. - 23.03.2001 - 27. Bundesschimeisterschaften der Exekutive

Vom 19. bis zum 23. März wurden die 27. Bundesschimeisterschaften der Exekutive durchgeführt. Rund 450 Uniformierte marschierten bei der Eröffnung am Montag um 19 Uhr am Dorfplatz auf. Aus den Lagern der Polizei, der Zollwache, der Gendarmerie und des Bundesheeres nahmen Spitzensportler wie Benjamin Raich, Seer, Schilchegger, Strobl, Schönfelder, Assinger, Sumann u.a. teil.

Für den Nachtsprint am  Dienstag abend wurden mit Einachsern 250 m³ Schnee vom Depot beim Sportzentrum auf den Dorfplatz geliefert. Am Abend fand ein spannender Langlaufsprint statt. 1000 Zuschauer drängten sich am Platz um die weiße Piste. Als Sieger ging Suman hervor. Dann wurde der Schnee noch vor Mitternacht in den Jambach geschoben. In der Nacht wurde dann ausgiebig in der "Pyramide" gefeiert.
Im Slalom siegte dann - bei strömendem Regen im 2. Durchgang - am Mittwoch Benni Raich . Wegen des Regens konnten die nordischen Bewerbe nicht durchgeführt werden.

Dr. Helmut Stelzhammer Präsident, der Finanzlandesdirektion für Tirol verabschiedete sich als Veranstalter, bedankte sich für die Aufnahme in Galtür und die ausgezeichnete organisatorische Unterstützung.

14 Uhr: Einmarsch übers Kirchenegg  mit der Musikkapelle der Zollwache Vorarlberg, dahinter die Schützenabordnung von Galtür, die Galtürer Schijugend,... Am Donnerstag gingen die Biathleten auf die Strecke und am Nachmittag zeigte uns die Hundestaffel der Tiroler Zollwache in eindrucksvoller Weise das Durchsuchen von Autos, Festhalten von Autoflüchtlingen u.a..... Diese Veranstaltung wurde von der Vorarlberger Gendarmeriemusik umrahmt.

Viele prominente Gäste fanden sich beim Galaabend am Donnerstag im Saal Silvretta ein. Die Interviews mit den Siegern führte nun Stefan Steinacher, denn Böckle hatte sich schon zu Wochenbeginn auf merkwürdige Weise abgesetzt.

Am Freitag gab es wieder die Aufstellung wie am Beginn beim St. Martin und den Einmarsch mit Schützen und Musik auf den Dorfplatz zur Siegerehrung und Verabschiedung.

15.04.2001 - Wolfgang Ambros in Galtür

In der Karwoche hatte es mehr oder weniger geschneit und am Ostersonntag, beim Osterschneefest am 15. April war es besonders stürmisch, so dass kurzfristig umdisponiert und das Konzert vom Pop- und Rockstar Wolfgang Ambros und der Nr. 1 vom Wienerwald in den Kultursaal verlegt wurde.  Insgesamt haben rund 1500 Personen das Konzert besucht. Zeitenweise war es im Saal sehr eng. Der Eintritt war frei!

18.04.2001 - 85. Geburtstag Anna Walter

Am Abend rückte die Musikkapelle unter starkem Schneefall aus, um Anna Walter zum 85er ein Ständchen zu spielen und um zu gratulieren.

21.04.2001 - Skiclubrennen

Am 21.4. wurde das Schiklubrennen durchgeführt. Seit ein paar Jahren sind die jüngsten Teilnehmer unter Babysprint zusammengefaßt. Es sind dies heuer die Geburtsjahrgänge 1996 und 97. Alle haben sich bereits an die Helme gewöhnt und so ist jedes Kind so vermummt, dass die meisten die Kinder nur an der Kleidung zu erkennen  sind. Daher habe ich mir die Kinder nach den Startnummer aufstellen lassen, um sie später identifizieren zu können.

Den Saisonabschluss bildete das Schiklubrennen mit dem obligaten Schiclubball. Aus Anlass des 75-jährigen Bestehens des Schiklubs Silvretta Galtür wurden einige außerordentliche Aktivitäten gesetzt und Othmar Stecher erhielt für besondere Verdienste das Goldene Ehrenzeichen des Vereines. Den Clubmeister im alpinen Bewerb errangen Walter Brigitte und Walter Patrick. Snowboardclubmeister wurden Lais Melanie und Walter Dietmar.

06.05.2001 - Erstkommunion

Am 6. Mai feierte die ganze Pfarrgemeinde das Fest der Hl. Erstkommunion. Die Erstkommunikanten wurden vom Pfarrer und Diakon vom Platz abgeholt und mit der Musikkapelle zur Kirche geleitet. Angelika erkämpfte sich einige Schüler für die Liedeinlagen. Martha hat wieder einen sehr sinnvollen Opfergang vorbereitet. Die Erstkommunikanten haben ihr persönliches Opfer formuliert und auf die Rückseite eines Passbildchens geschrieben. Nach dem Vorlesen hat die Lehrerin jedes Bildchen an eine Rebe des vorbereiteten Weinstockes geheftet. Am Abend fand im Kultursaal im Rahmen des  Jubiläumsjahres das Frühjahrskonzert statt.. Die Zuhörer waren begeistert vom qualitativ hochstehenden Konzert.

06.05.2001 - Frühjahrskonzert

Am Abend fand im Kultursaal im Rahmen des Jubiläumsjahres das Frühjahrskonzert statt. Die Zuhörer waren begeistert vom qualitativ hochstehenden Konzert.

27.05.2001 - Tragischer Verkehrsunfall

Am 27. Mai verunglückte Alexander Feistmantl aus ungeklärter Ursache mit dem Auto in Valzur tödlich.

01.06.2001 - 90. Geburtstag Albert Wolfart und Emma Walter

Die Musik rückte aus, um dem alten Gemeindesekretär Albert Wolfart zum 90sten Geburtstag ein Ständchen zu spielen. Sie zog weiter um auch Emma Walter, ebenfalls zum Neunziger, den sie morgen feierte, musikalisch zu gratulieren. Vizebürgermeister Martin Lorenz übermittelte die Glückwünsche der Gemeinde und überreichte Geschenkskörbe.

21.06.2001 - Chronistentreffen

Am 21. Juni trafen sich die Chronisten des Bezirkes im neuen Saal Silvretta im Sport- und Kulturzentrum zur jährlichen Tagung. Bürgermeister Anton Mattle stellte in einem lebendigen Streifzug durch die Geschichte unseren Ort von der Besiedlung bis Neuzeit vor. Ein geschätzter Referent in der Runde der Chronisten war der Herr Univ.-Prof: Dr. Guntram Plangg, der einen sehr interessanten Vortrag über die Familien- und Flurnamen  in  Galtür hielt. Der Chronist zeigte einige Lichtbilder über die schreckliche Lawinenkatastrophe vom 23. Feber 1999 und dem Wiederaufbau  mit den getätigten Lawinenschutzmaßnamen. Zur Erinnerung erhielt jeder Teilnehmer einen kleinen bebilderten Bericht zu diesem Thema, dessen Druck die Raika Galtür übernommen hat. Anschließend wird das im Lawinendamm integrierte Bauwerk mit Zivilschutzzentrum und Alpinarium besichtigt.

29.06 - 01.07.2001 - Bezirksmusikfest

Vom 29. Juni bis 1. Juli wurde in Galtür zum 75. Bestandsjubiläum der Kapelle das Bezirksmusikfest mit einer Marschbewertung durchgeführt. Auch am Samstag zogen wieder einige Kapellen vom Hotel Ballunspitze ins Festzelt, unter ihnen auch die MK Pfunds, der Musikchor Ardez, die Nachbarn Ischgl und Gaschurn. Die Gaschurner, die Ischgler, Prutzer,...... konzertierten. Zur Unterhaltung spielten die Stoankogler auf. Es kam gegen Mitternacht zu etwas Unruhe, als durch ein Gewitter Wasser ins Zelt drang, Kabel der Verstärkeranlage im Wasser (Dreck) lagen und Bäche durch den Vorderteil des Zeltes rannen. Es konnte mit Sand dann größtenteils eingedämmt und in einen Schacht geleitet werden. Aber zu später Stunde trampte dann die  Polonaise über ausgelegte Bodenbretter, Schaltafeln und durch Drecklacken durch das Zelt.

Am Sonntag trafen sich die Kapellen  zur Feldmesse im Boden. Anschließend wurden sehr verdiente Musikanten geehrt und ausgezeichnet. Unter ihnen sind auch der Kapellmeister Magnus Zangerle und der Bassist Paul Walter, denen Dank und Anerkennung für 40 Jahre aktiven Wirkens im Dienst der Blasmusik ausgesprochen wurde. Die Festmesse wurde von Pfarrer Attems-Heiligenkreuz zelebriert. Die Festpredigt hielt Diakon Karl Gatt.

10.07.2001 - Jahr der Berge

Am 10. Juli wurden Galtürer und Gäste zur Präsentation der Studie "Internationales Jahr der Berge 2002 und Alpinarium Galtür 2003" ins Alpinarium eingeladen. Die Zuhörer lagerten sich auf Biertischgarnituren in einem Abschnitt der "rohen" Hallen des  Alpinariums; die Vortragenden haben nur wenig die besseren Angebote. Aber gerade dies soll sich ändern. Ein Konzept wurde im Rahmen einer Machbarkeitsstudie vom Büro des Planers Arch. Fritz Falch erarbeitet. Es konnte ein hochkarätiges Team, das den Themenpark Expo 2000 in Hannover maßgeblich entwickelt und geleitet hatte, gewonnen werden. Es nennt sich 3e (exhibition - entertainment - event) GbR mit Dr. Martin Roth, Architekt Dillenberger und Stefan Iglhaut. Sie präsentierten uns ihre Ideen und Landeshauptmann Wendelin Weingartner sowie Kulturlandesrat Platter versicherten uns, finanziell nicht im Stich zu lassen. Namhafte Summen wurden angedeutet.

22.07.2001 - Segnung Scheibenalpe

Die Sennhütte der Scheibenalm wurde im Vorjahr nach der Almabfahrt abgerissen und ein Neubau errichtet. Heute wurde der gut gelungene, sehr zweckmäßige Wohn - und Sennraum  nach einer von vielen Einheimischen besuchten Bergmesse vom Ortspfarrer eingesegnet. Im Anschluss wurde ein fröhliches Fest zu den Klängen von Zillertaler Musikanten gefeiert.

29.07.2001 - Segnung Schnapfenalpe

Am 29. Juli weihte unser Pfarrer Attems die neue Hirtenhütte der oberen Schnapfa Alpa ein. Die alte Hütte wurde zu einem Stall umfunktioniert. Zu dieser Segnung kamen viele Göfner und brachten zur musikalischen Umrahmung des gelungenen Almfestes sogar die eigene Musikkapelle mit.

An diesem Sonntag wurde um 11 Uhr auch eine Bergmesse bei der Saarbrücker Hütte anlässlich der 90-Jahr-Feier zelebriert.

19.08.2001 - Feldmesse Lareinalpe

Am 19. August wurde um 11.30 Uhr vor der Lareinalpe von Pfarrer Attems eine Feldmesse zelebriert. Anschließend segnete er die erneuerte Almhütte. Dann fand ein gemütliches Beisammensein bei Speis und Trank zu den Klängen von  Musik statt.

24.08.2001 - Segnung Kletterwand

Nachdem bereits seit 16. Juni Kletterkurse für Kinder an der  Kletterwand des Lawinendammes durchgeführt wurden, wurde nun am 24. August die größte Naturkletterwand Österreichs um 13 Uhr von Pfarrer Attems gesegnet und offiziell eröffnet. Im Anschluss wurden an der Wand, in der es   Kletterrouten   bis  zum   5. Schwierigkeitsgrad gibt, Bergungen von Alpingendarmen, Zollwachbeamten und Bergrettungsmännern vorgeführt. Den Höhepunkt bildet eine Seilbergung mit dem in Schwaz stationierten Bundesheerhubschrauber, geflogen von Oberstleutnant Leiminger Toni. Eine tolle Attraktion für die Kinder waren Haflinger der Tragtierkompanie aus Landeck, auf denen sie - auch zu zweit - reiten konnten.

25.08.2001 - 28. Silvretta-Verwallmarsch

Vom 22. bis 25. August wurde für die Gäste eine Aktivwoche ausgeschrieben, in der kostenlos geführte Bergwanderungen durchgeführt wurden. Den Höhepunkt bildete der 28. Silvretta Ferwall Marsch  mit 120 Läufern auf der Marathonstrecke mit 42,3 km. Es gab einen neuen Streckenrekord mit 2 Std. 59 Min. und 23 Sec. vom Vorjahressieger Dr. Miksch aus Kempten. Die schnellste Läuferin war Hirsch Hildegard aus Innsbruck mit 3 Stunden 54 Minuten und 57 Sekunden, konnte aber die bestehende Bestzeit nicht erreichen.

Der älteste, aber auch entfernteste Teilnehmer bei den Läufern war Busch Gustave mit 72 Jahren aus Sao Paulo in Brasilien. Der älteste Teilnehmer bei den Wanderern war 83 und die älteste Teilnehmerin 79 Jahre. Es beteiligten sich 17 Gruppen.

16.09.2001 - Ehrung Mesner und Häuserin

Nachdem im vergangenen Sommer das Gewölbe und die Mauern der Kirche getüncht, die Gemälde aufgefrischt und die Vergoldungen gereinigt und poliert worden waren, wurden heuer Altäre, Kanzel und Beichtstühle restauriert. Die Restauratorin Elisabeth Schwenniger, Maler- und Vergoldermeisterin aus Wörgl, hat die oberste dunkelbraune Marmorierung aus dem Jahre 1939 entfernt. Es erschien darunter eine bläuliche Marmorimitation und erst darunter kam eine rosafärbige Marmorierung, die, wie sie in ihrem Restaurationsbericht schreibt, in ihrem duftigen Charakter dem Gesamteindruck der barocken Auslegung der Kirche entspricht, zum Vorschein. In viel Kleinarbeit wurde nun der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt und  erstrahlt heute im hellen Licht neuer Bescheinungslampen in frischem Glanze. Nach Abschluss der Rastauration wurde die Kirche am 16. September 2001 vom Generalvikar Dr. Jäger  während des Hochamtes eingesegnet. Gleichzeitig überreichte er der Pfarrhaushälterin Maria Wolf und dem Mesner  Franz Kathrein für 40-jähriges Wirken im Dienste der Pfarrei eine Dankes- und Ehrenurkunde des Bischofs.

23.09.2001 - 7. Almkäseolympiade

Ein voller Erfolg war die 7. Käseolympiade mit einer neuen Aufmachung im Sport- und Kulturzentrum. 36 Almen präsentierten ihre Käseprodukte und der Leiter der Jury  war begeistert von den Produkten und spricht von einem Quantensprung in der Qualitätssteigerung.

09.11.2001 - Jahreshauptversammlung MK Galtür

Bei der Jahreshauptversammlung der Musikkapelle am 9. November 2001 kam es zu einer gravierenden Änderung in der Führung, den Obmann und Kapellmeister legten ihr Amt nieder. Zum neuen Obmann gewählt wurde Thomas Kathrein und Kapellmeister wurde Georg Juen jun.

10.11.2001 - Cäcilienball

Cäcilienball unter neuer Führung im Saal Silvretta im Sport- und Kulturzentrum am 10. November 2001. Blumen gab es auch für den scheidenden Obmann Hermann Pfeifer und Kapellmeisterstellvertreter Albert Zangerle sowie für den Leiter des Musikantenausfluges Ehrenobmann und Ehrenkapellmeister Georg Walter.

11.11.2001 - Eröffnung Gesundheitswoche

Am 11.11. wurde die Gesundheitswoche vom neuen Sprengelarzt Dr. Fritz Treidl mit dem Referat "Hausarzt im Wander der Zeit" eröffnet. Nach interessanten Vorträgen mit hochkarätigen Referenten endete die Veranstaltung mit dem Vortrag "Vorsicht vor Drogen" von Staatsanwalt Dr. Siegele den bestens besuchten Abend.

02.12.2001 - Krippenausstellung

Nach dem Hochamt des 1. Adventsonntages - 2. 12. - wurden die im heurigen Krippenbaukurs angefertigten 13 Krippen von Diakon Karl Gatt gesegnet. Der Krippenbaukurs wurde am letzten September begonnen, von Max Kathrein geleitet und in der Gemeindewerksatt abgehalten. Eine Besonderheit stellt die Krippe mit dem Sägewerk vom Krippenbaumeister Max dar.

05.12.2001 - Nikolausabend in der Kirche

Am Nachmittag besuchte der hl. Nikolaus die Kleinkinder in der Kirche. Die Schüler der Gruppe "Musikalisches Gestalten" verschönerten die Feier mit Liedern und Singspielen.

08.12.2001 - Lesung von Klaus Maria Brandauer

Am 8. Dezember wurde die Wintersaison mit einer stimmungsvollen Advent-Gala eröffnet. Der weltbekannte Schauspieler Klaus Maria Brandauer las gemeinsam mit dem Direktor des Wiener Burgtheaters Klaus Bachler Weihnachtliches zum Nachdenken, Schmunzeln und Glücklichsein. Musikalisch unterstützt wurde der Vortrag vom Countertenor Maxwell von der Wiener Staatsoper begleitet von der Pianistin Anna Suschon.

Wegen der großen Nachfrage wurde zur Lesung um 19 Uhr eine weitere um 21.30 Uhr angeboten. Die Plätze in der Kirche waren ausverkauft, und der Erlös der Veranstaltung floss in die Aktion "Licht ins Dunkel".

09.12.2001 - Jahrehauptversammlung der FF Galtür

Am 09. Dezember wurden bei der Jahreshauptversammlung der FF Galtür zahlreiche verdiente Florianijünger für 25, 40 und 50 jährige Mitgliedschaft geehrt. Zum Abschluss hielt Diakon Karl Gatt ein beeindruckendes Referat über Notfallseelsorge.

14.12.2001 - Seniorenadvent

Gemeinde, Krankenpflegeverein und Seniorenbund luden ältere Leute von Galtür und Mathon zu einer Adventfeier ins Gasthaus Edelweiß ein. Neben den Geschenken des Bürgermeisters (Rose, Flasche Wein) gab es vom Herrn Pfarrer den zweiten Pfarrkalender mit Bildern von Bruno Pfeifer aus Mathon mit Motiven zum Jahr der Berge. Auch heuer sorgten die Kinder von Galtür und Mathon wieder für einen vorweihnachtlichen Rahmen mit ihren besinnlichen heiteren Spielen. Die 3. Schulstufe von Galtür trug das "Hirtenspiel" von Elfriede Groll vor.

31.12.2001 - Silvester

Heuer wurden die Fackeln wegen des Windes am Fluchthornparkplatz entzündet und die Musikkapelle holte die Fackelträger ab und geleitete sie zum Dorfplatz, wo der Bürgermeister die alljährliche Neujahrsansprache hielt. Die Schischule steht nun unter dem neuen Leiter Otmar Hauser. Bruno Walter trat nach 33-jähriger geschickter Führung dieser Gesellschaft den Ruhestand an.

Von Gott in die ewige Heimat gerufen wurden:

Agnes Walter am 23. Februar 2001 im Alter von 82 Jahren
Hirlanda Maria Walter am 05. März 2001 im Alter von 91 Jahren
Alexander Richard Feistmantl am 27. Mai 2001 im Alter von 18 Jahren
Maria Theresia Zangerle am 19. Juli 2001 im Alter von 92 Jahren
Emma Prantner am 04. August 2001 im Alter von 58 Jahren
Emma Salner am 16. Oktober 2001 im Alter von 68 Jahren
Josef Franz am 30. Oktober 2001 im Alter von 57 Jahren
Irma Maria Zürcher       am 07. November 2001       im Alter von 78 Jahren
Lina Kathrein am 11. Dezember 2001 im Alter von 77 Jahren

Das Licht der Welt erblickten im Jahr 2001:

Isabell Andrea Lorenz am 14. Februar 2001 Eltern: Sabine und Gottlieb Lorenz
Tobias Peter Oberschmid am 19. Juni 2001 Eltern: Birgit Walter und Peter Oberschmid
Martin Arnold Wagner am 21. Juni 2001 Eltern: Ingrid und Walter Wagner
Raphael Gastl am 23. Juni 2001 Eltern: Carmen und Alexander Gastl
Patrick Adolf Sonderegger am 01. Juli 2001 Eltern: Klara und Bernhard Sonderegger
David Erwin Lorenz am 09. Juli 2001 Eltern: Belinda und Adolf Lorenz
Madeleine Volgger am 13. Juli 2001 Eltern: Evelin und Clemens Volgger
Alina Maria Gastl am 18. Oktober 2001 Eltern: Petra Maria und Sigmund Gastl
Fabian Josef Jehle     am 15. November 2001     Eltern: Karin und Werner Jehle
Isabell Pöll am 10. Dezember 2001 Eltern: Gerlinde und Ing. Helmut Pöll
Lena Kathrein am 19. Dezember 2001 Eltern: Sabine und Dietmar Kathrein

Das hl. Sakrament der Ehe versprachen sich:

Annelies Türtscher und Edmund Stöffler     am 09. Juni 2001
Nicole Reimann und Edwin Walter     am 29. September 2001    

Bauansuchen im Jahr 2001:

Magnus Kurz 66a Zu- und Umbau
Otmar Hauser 26 Zu- und Umbau
Thomas Huber   Zubau Wirtschaftsgebäude  
Thomas Huber   Kapelle St. Antonius
Josef Kathrein 13c Wohnhaus
Ferdinand Kathrein 102b Flugdach
Magnus Zangerle 78 Garage
Anita und Alfred Gastl    108b    Zu- und Umbau
Manfred Walter 100 landw. Garage