Zeitgeschichte 1996

Texte und Bilder: OSR Georg Juen sen.

 09.01.1996 - Autofahrer unterwegs...

Die Galtürer sind eingeladen, um zur sehr beliebten Live-Sendung: "Autofahrer unterwegs" (moderiert von Günther Bahr) ins Hotel Ballunspitze zu kommen. Einleitend spielen die "Lustigen Alpkogler" live eine Weißbacher Polka. Um 12.00 Uhr erklangen die Kirchenglocken von Galtür (sie werden "live" eingespielt). Dann wurden der Herr Bürgermeister Toni Mattle und der Tourismusdirektor Gerhard Walter interviewt.

09.01.1996 - Zollmeisterschaften

Am gleichen Tag wurden auch die 43. Internationalen Zollmeisterschaften am Dorfplatz eröffnet. Um 19 Uhr zogen die Wettkämpfer mit Funktionären und Betreuern unter den Klängen der Musikkapelle vom Kirchenegg zum Dorfplatz, wo die Eröffnung stattfand. Nach den gut organisierten Wettkämpfen, die unfallfrei verliefen, fand am 12. Jänner abends die Siegerehrung am Platz statt. Es spielte die Zollwachmusikkapelle.

14.02.1996 - Diskussion "Heliskiing"

Michael Motz vom Radio Tirol fürte eine Diskussion über das Thema "Heliskiing". An der Diskussion beteiligten sich auch Abordnungen von Ischgl, St. Anton und aus dem Montafon, sowie Vertreter des Umweltschutzes, der Bergwacht und der Bergrettung.

26.02.1996 - Kinderfaschingsumzug

Um die Mittagszeit begannen die Gemeindearbeiter den Platz vor dem Tennisplatz, "alter Eislaufplatz", abzuzäunen und Biertische für die Preise aufzustellen. Der Bürgermeister baute seine Lautsprecher auf. Um 16.30 Uhr setzte sich der Faschingsumzug vom Schulhaus weg in Bewegung. Angeführt wurde er wie bisher von der Musikkapelle. Es folgten sehr viele Maskierte, auch Hauptschüler nahmen wieder vermehrt teil.

Begräbnis Erich Lorenz - Chronist und Hüttenwirt

Ein "echter" Bauer, Gastwirt vom Hotel Alpenrose, langjähriger Kirchenprobst, Ortschronist und geehrtes Gemeindemitglied, Erich Lorenz, wird zu Grabe getragen. Unter den Klängen der Musikkapelle wird er von zu Hause abgeholt und zum Auferstehungsgottesdienst in die Kirche getragen. Anschließend wird sein Leib der geweihten Erde übergeben.

31.03.1996 - Kinder- und Schülerschirennen

Die strahlenden Sieger Marlen und Harald, - wobei Marlen noch die größere Ausbeute gemacht hat: Gruppensieg, Tagessieg im alpinen Bewerb und Snowboardsiegerin.

07.04.1996 - Tödlicher Unfall

In der Nacht ereignete sich ein sehr bedauerlicher Unfall. Um 23 Uhr fuhr ein Augsburger Gast mit seiner Frau (oder Freundin) im Pajero von der Zeinisstraßenkehre in Richtung Egge. Da die Hälfte der Straße noch mit Schnee bedeckt war, fuhr er wieder rückwärts. Bei der Wasserrinne fuhr er zuerst zu stark bergwärts in den Schnee, - fuhr vor und wieder zurück. Dabei geriet er mit dem Hinterrad in den Graben. Das Auto kippte um und überschlug sich. Patricia Juen, welche Sekretärin im Almhof war, sah dies und meldete es dem Koch Christian Walter. Dieser eilte mit Rudolf Kathrein zum Unfallort. Ihnen folgten Gäste und ein (oder mehrere) Arzt. Die Frau hatte sich den Arm gebrochen, der 28-jährige Mann lag unter dem Jeep. Er wurde geborgen und um 23.45 Uhr schwerstverletzt ins Krankenhaus transportiert, wo er verstarb.

07.04.1996 - Osterschneefest

Der Tag begann mit einem wolkenlosen Himmel. Viele nutzten daher das Angebot der Liftgesellschaft. Um 11.00 Uhr wurde dann das Fest vom Bürgermeister eröffnet und die Musikkapelle Galtür gab ein einstündiges Konzert. Anschließend ertönte ein Riesenlärm. Eine "Guggamusi" aus Schaffhausen in der Schweiz, marschierte mit Trompeten und Trommelwirbel ein. Diese Musikgruppe haben ein paar Gastwirte als Überraschung gesponsert. Die Verkaufsstände wurden von verschiedenen Vereinen betrieben. Da sie einheitlich die Getränke der Firma Egon Wille aus Pians bezogen, sponserte dieser die Unterhaltungsband "Bardolinos". Immer mehr Leute trafen auf dem Parkplatz ein und es wurde eng auf den aufgestellten Biertischen.

15.04.1996 - Gefechtsübung Österreichisches Bundesheer

Es war ruhig geworden. Nur der Lift und wenige Betriebe hatten noch offen. Da durchdrang ein Lärmen die Luft. Hubschrauber des Bundesheeres flogen rund 1000 Soldaten zu einer Gefechtsübung in die Silvretta. Hatte man doch gerade vor zwei Monaten in einer Bürgersendung darüber im Radio gesprochen. Übungen solcher Art müssten sein. Sie müssten auch im Gebirge stattfinden. Aber ob man gerade zu Saisonende einem Dorf, das von Tourismus lebt, die letzten Gäste verärgert, war vielleicht nicht notwendig. In einem Zeitungsartikel wurde der Unmut der Galtürer durch Tourismusdirektor Gerhard klar zum Ausdruck gebracht.

23.04.1996 - SC Clubmeisterschaften Galtür 70 Jahr Feier

Bei wolkenlosem Himmel wurde das Schiclubrennen durchgeführt. Der Schiclubball stand im Zeichen der 70 Jahrfeier des Bestehens des Schiclubs und wurde im Hotel Ballunspitze veranstaltet. Obmann Seppi begrüßte die Ehrengäste unter denen sich der Vizepräsident des TSV Detlef Schmid und das Gründungsmitglied Albert Wolfart befanden. Schiclubpräsident Gebhard Walter sprach über die Bedeutung des Schiclubs für den Ort und berichtete über die Geschichte unseres Schiclubs, der als erster im Paznaun 1926 gegründet wurde. Der erste Obmann war Albert Lorenz, der schon 1899 die ersten Schier, aus Norwegen stammende Hickoryschier, aus dem Harz nach Galtür brachte. Albert und Ignaz haben das Schifahren von 1900-1902 beim kaiserlichen Heer gelernt. Gebhard zählte die Obmänner und Schriftführer auf und gab die Ehrenzeichenträger des TSV bekannt. In den Anfängen soll vor allem das Schispringen in der Spitzanegga große Bedeutung gehabt haben. Anlässlich der 70 Jahrfeier wurden von einem Deutschen Gönner (Michael Hobelsberger aus München, langjähriger Wintergast im Alpenhaus Salner) dem Schiclub zwei geschliffene Glaspokale als Wanderpokale gespendet. Erstmals entgegennehmen durften diese die Tagessieger Brigitte Walter und Hubert Kathrein.

19.05.1996 - Frühjahrskonzert der MK Galtür

Im Gemeinde(kino)saal präsentierten die Musikanten das 12. Frühjahrskonzert. In diesem Zusammenhang wurden drei langjährige Mitglieder der Musikkapelle vom Landesverband geehrt. Mit der Verdienstmedaille in Silber (25 Jahre aktives Mitglied) wurden Martin Lorenz und Josef Kathrein, mit Gold (40 Jahre Mitglied) der Ehrenkapellmeister und Obmann Georg Walter geehrt.

05.06.1996 - Umbau Volksbank

16.06.1996 - 200 Jahre "Herz-Jesu-Bund"

Anlässlich dieses Jubiläumsjahres ließen die Schützen ein herrliches Kreuz für den Grieskogel anfertigen. Wegen der schlechten Witterungsverhältnisse musste das Aufstellen auf das nächste Jahr verschoben werden.

29.06.1996 - Beitritt zur Walservereinigung

Zu Peter und Paul fuhr Georg Juen mit dem Bürgermeister Anton Mattle um halb 1 Uhr nach St. Gerold im Großen Walsertal, um an der Jahreshauptversammlung der Vorarlberger Walservereinigung teilzunehmen. Galtür möchte als östlichste Walsersiedlung Mitglied dieser Vereinigung werden. Gleichzeitig suchte auch die Gemeinde Triesenberg aus dem Fürstentum Lichtenstein um eine Aufnahme an. Da beide Gemeinden die Kriterien zur Mitgliedschaft erfüllten, wurden sie herzlich aufgenommen. Nun galt es das bestehende Halbjahresheft "Walserheimat in Vorarlberg" dem neuen Stand anzupassen. Gewählt wurde die Erweiterung "Walserheimat in Vorarlberg, Tirol und Lichtenstein". In der nächsten Ausgabe wurde den zwei neuen Mitgliedern ziemlich viel Platz in der Zeitschrift zur Verfügung gestellt, damit sie ihre Heimatgemeinde vorstellten konnten.

07.07.1996 - Musikfest in Ardez

Die Musikkapelle war zu einem Musikfest anlässlich der neuen Uniformierung nach Ardez eingeladen worden und eröffnete nach dem Umzug den musikalischen Nachmittag mit einem gelungenen Konzert.

04.08.1996 - Almsegnung Larein

Um 11.30 Uhr zelebrierte Pfarrer Attems vor der Lareiner Taja eine Feldmesse. Anschließend gab die Musikkapelle ein Konzert auf den Brettern des Mistlegers.

11.08.1996 - 3. Dorffest

Das 3. Dorffest wurde veranstaltet. Nach einem regnerischen Morgen folgte ein sonniger Tag. Jeder mitwirkende Verein hatte ein Leichtzelt aufgestellt. Eine Animationsgruppe des Paulinums Schwaz beschäftigte die Kinder mit Geschicklichkeitsspielen.

17.08.1996 - Wiesbadner Hütte 100 Jahrfeier

Bei herrlichem Wetter wurde am Fuße des Biz Buin das hundertjährige Bestehen der Wiesbadener Hütte gefeiert. Um 14 Uhr zelebrierte Pfarrer Rohr aus Frankfurt a. Main vor der Kapelle eine Bergmesse. Um die Kapelle lagerten sich geladene Gäste und Tagesbesucher, um den Gottesdienst in luftiger Höhe, umgeben von Dreitausendern, mitzufeiern. Unter den Ehrengästen saßen auch drei Gemeindevorsteher, die im Zusammenhang mit dem Baugrund geladen waren. Es waren dies der Gemeindepräsident Jannet von Ardez, Bgm. Anton Mattle von Galtür und Bgm. Heinrich Sandrell von Gaschurn.

15.08.1996 - Ehrungen der Chormitglieder

Am "Hoacha" (Hoher Frauentag) wurden drei verdiente Chormitglieder geehrt: Angelika Köck und Mali Stecher für jeweils 50 Jahre und Albert Zangerle für 25 Jahre Mitgliedschaft. Der hw. Herr Pfarrer überreichte ihnen während des Hochamts die Ehrenurkunden. Der Chor sang zum ersten Mal unter der Leitung von Musiklehrer Georg Juen jun.

25.08.1996 - 23. Internationaler Silvretta Ferwallmarsch

Am Sonntag, den 25.08.1996 wurde der 23. Internationale Ferwallmarsch durchgeführt. Neben den bisherigen Strecken für Bronze und Silber, gab es heuer eine erweiterte für Gold, die "Königin", mit 42,3 km. Unter den 626 Teilnehmern waren 72 Läufer.

26. - 31.08.1996 - Internationales Politiktreffen

Vom 26. bis 31. August trafen sich zum Wandern und gegenseitigen Gedankenaustausch 140 Politiker und ihnen nahestehenden Personen unter dem Motto "Grenzen überschreiten und Solidarität üben" zur 9. internationalen Berg-Wanderwoche. Die TeilnehmerInnen kamen von 17 Städten aus 10 Staaten. Initiatoren waren der Stadtverordnetenvorsteher von Wiesbaden, der Bürgermeister von Graz und die ehemalige Stadtpräsidentin von Ljubljana.

27. und 28.08.1996 - Vereinsfest und Fahrzeugweihe

Das heurige Vereinsfest führte die Feuerwehr am Wochenende der letzten Augustwoche durch. Am Sonntag, den 28.08.1996 las der hw. Herr Pfarrer die hl. Messe vor dem Sportzentrum und segnete anschließend die Fahrzeuge.

21.09.1996 - 2. Käseolympiade

Am Samstag, den 21.09. wurde die 2. Käseolympiade durchgeführt. Initiator war der Agrarwissenschaftsstudent Norbert Walter. Durchgeführt wurde die Veranstaltung von der Jungbauernschaft Galtür unter dem Obmann Edwin Walter. An der Ausstellung und Beurteilung nahmen 23 Alpen aus Tirol, Vorarlberg und der Schweiz mit 30 Käsesorten teil.

29.09.1996 - "Pillafeiertig"

Volksmusikanten und Weisenbläser trafen sich auf der Faulbrunnalm. Eröffnet wurde das gesellige Beisammensein mit einer Bergmesse, zelebriert von unserem Herrn Pfarrer und musikalisch umrahmt von Kirchenchor und Spielgruppen.

09.10.1996 - 40. Hochzeitstag MR Dr. Walter Köck und Angelika

Der Taldoktor MR Dr. Walter Köck, Ehrenbürger der Gemeinde Galtür und seine Frau Angelika hatten viele Verwandte und Freunde zu ihrem 40. Hochzeitstag eingeladen. Zur Jubiläumsmesse am Abend hat ein Ensemble des Bezirkslehrchores gesungen. Anschließend traf man sich im Hotel Rössle zu einem Festessen und gemütlichen Beisammensein.

Mitte Oktober - OSR Georg Juen

Mitte Oktober trafen sich der Herr Bürgermeister Anton Mattle mit dem Gemeindevorstand, der Kirchenchor und die lustigen Alpkogler zur Gratulation zum Oberschulrat in der Wohnung im Schulhaus.

Frühmessgut

Außen sind die Reihenhäuser nahezu alle fertig. Ein Haus wurde bereits im vorhergehenden Winter bezogen. 6 Parteien waren mit Einrichten beschäftigt und zogen im Laufe des Dezembers in die neuen Wohnungen ein.

Wettermessstelle

In der ersten Novemberwoche wurde eine Wettermessstelle von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik mit Messgeräten des Forschungszentrums Seibersdorf südlich vom Schulhaus und auf dem Dach aufgestellt. Die Datenaufzeichnungsgeräte wurden im Arztzimmer des Schulhauses installiert.

Cäcilienfeier

Den heurigen Cäcilienball veranstaltete die Musikkapelle im Hotel Rössle. Vier Jungmusikanten wurden aufgenommen: Bettina Niedermeier, Gerald Schöpf, Wolfram Walter und Günter Kern. Zum letzten Mal wurde die interne Goldene (25 Jahre aktives Mitglied bei der Musikkapelle Galtür) verliehen. Ausgezeichnet wurden damit Martin Lorenz und Josef Kathrein.

10.11.1996 - Einweihung Aufenthaltsraum MK Galtür Jahreshauptversammlung

Herr Pfarrer Louis Attems weihte den neuen Musikaufenthaltsraum, den die Musikanten im Anschluss an das Probelokal ausbauten, ein. Es folgte die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Der Ehrenkapellmeister und langjährige Obmann, Georg Walter, trat zurück um noch ein bisschen "in Ruhe" musizieren zu können. Zum Obmann wurde Hermann Pfeifer gewählt.

13.12.1996 - Seniorentreffen

Die Frauen des "Hausfrauenschikurses" luden die Senioren zu einem gemütlichen Beisammensein bei einer tüchtigen Jause mit Kuchen und Kaffee in den Mehrzweckraum im Gemeindehaus ein. Auch Hochwürden begrüßte die Damen und Herren, 45 an der Zahl, und gesellte sich zu ihnen. Der Bürgermeister verteilte Blumen und Weinflaschen. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Kinder der Voksschule (Freigegenstand: musikalisches Gestalten).

23.12.1996 - Fahrt zur Beerdigung von Pater Hans Zangerle nach Salzburg

Viele Galtürer und Mathoner, Fahnenabordnungen der Feuerwehr und der Schützen sowie eine kleine Besetzung der Musik fuhren mit dem Omnibus zur Beerdigung unseres Missionars Pater Hans Zangerle nach Salzburg.

20. und 24.12.1996 - Weihnachtsfeier und Hirtenspiel

Am 20.12. veranstalteten die Lehrer erstmals eine Weihnachtsfeier, zu der auch Eltern eingeladen wurden. Daher fand die Feier im Pausenraum statt. Auch der Schulleiter war geladen, der seit 1. Dezember wegen einer Knöchelfraktur im Krankenstand war. Die erste Klasse zeigte das Rollenspiel "Hirten am Feld". Mit diesem Hirtenspiel zogen sie auch zu alten Leuten und am Heiligen Abend führten sie es um 17 Uhr im Rahmen einer Vorweihnachtsandacht in der Kirche auf. Die Kirchenbänke waren bis auf den letzten Platz besetzt und Kinder hockten auch im Kirchengang. Erstmals war heuer nur eine "Mitternachtsmette" und zwar um 22.00 Uhr.

Von Gott in die ewige Heimat gerufen wurden:

Hedwig Schuler am 20. Februar 1996 im Alter von 90 Jahren
Erich Lorenz am 23. Februar 1996 im Alter von 72 Jahren
Elisabeth Walter am 12. Juli 1996 im Alter von 91 Jahren
Hermann Josef Walter am 29. August 1996 im Alter von 59 Jahren
Josefa Walter    am 26. September 1996    im Alter von 86 Jahren
Eugen Kurz am 11. Oktober 1996 im Alter von 72 Jahren
P. Johann Zangerle am 19. Dezember 1996 im Alter von 81 Jahren

 Das Licht der Welt erblickten im Jahr 1996:

Maria Mattle am 22. Februar 1996 Eltern: Tanja und Siegbert
Christian Thomas Huber am 21. März 1996 Eltern: Erika und Hermann
Sarah Ursula Ganahl am 06. Mai 1996 Eltern: Ursula und Eduard
Christine Pöll am 31. Mai 1996 Eltern: Gerlinde und Helmut
Melanie Wegscheider am 20. Juni 1996 Eltern: Renate und Stefan
Lisa Türtscher am 12. Juli 1996 Eltern: Margit und Peter
Marcel Hermann Leitner    am 01. September 1996    Eltern: Christa und Josef
Sandra Maria Kathrein am 10. September 1996 Eltern: Anna Rosa und Ferdinand
Daniela Zangerle am 10. September 1996 Eltern: Brigitte und Benedikt
Madeleine Maria Oehri am 15. September 1996 Eltern: Sylvia Oehri und Michael Walter
Fabian Rudigier am 16. Oktober 1996 Eltern: Brigitte und Wolfgang

 Das hl. Sakrament der Ehe versprachen sich:

Anna Rosa Schmid und Ferdinand Kathrein    am 08. Juni 1996
Astrid Maria Kathrein und Franz Josef Schmid    am 08. Juni 1996
Maria Rosa Höfler und Dietmar Walter    am 15. Juni 1996
Tanja Walter und Siegbert Mattle    am 28. September 1996
Sabine Walter und Dietmar Kathrein    am 05. Oktober 1996

 Bautätigkeiten im Jahr 1996:

Gemeinde Galtür    Neugestaltung Dorfplatz
Gemeinde Galtür    Kirchen Ausgang und Mauer
Gemeinde Galtür    Trinkwasserleitung Gampele
Gemeinde Galtür    Fußballplatz
Kathrein Dietmar
   Hotel Sabine
10 Parteien    Frühmessgut Reihenhäuser